PÄDAGOGISCHE ARBEIT

Das vollständige pädagogische Konzept können Sie hier nachlesen: 

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit basiert auf einer wertschätzenden Haltung
und einer Atmosphäre, in der sich alle - Kinder, Eltern und Team angenommen fühlen. Nur durch eine gute Bindung zwischen Kind und Erzieherin ist eine optimale Entwicklung und Bildung möglich. Dabei ist uns wichtig, jedes Kind in seiner Individualität wahrzunehmen.

In unserer inklusiv geführten Einrichtung wird das Anderssein des Anderen akzeptiert und toleriert.
Jedes Kind kann sich im Rahmen seiner geistigen, körperlichen und emotionalen Möglichkeiten individuell entfalten, seine emotionalen Kräfte und individuellen Neigungen und Begabungen werden gefördert. Alle Kinder mit und ohne Beeinträchtigung leben und lernen miteinander und unterstützen sich gegenseitig.
In den inklusiv geführten Gruppen finden Kinder mit Entwicklungsstörungen verschiedener Bereiche (zum Beispiel, sprachliche, körperliche, geistige, motorische, seelische) die entsprechende Betreuung. Im Zusammensein erlernen die Kinder Verständnis und Rücksichtnahme füreinander.

Dem freien Spiel wird in unserer Einrichtung breiter Raum geboten.
Im Freispiel wird den Kindern das größte Maß an Eigeninitiative gewährt. Hierbei sind sie sowohl körperlich als auch geistig aktiv sowie emotional angesprochen. Kinder brauchen das Spiel, um sich gesund zu entwickeln.
Die Kinder lernen Regeln einzuhalten, gegenseitige Toleranz und den Umgang mit Konflikten.

Der Leitsatz von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“  führt die Kinder zur größtmöglichen Selbständigkeit und Eigenverantwortung. Dazu gehört die vorbereitete Umgebung, in der die Kinder unterschiedliche Spielräume vorfinden und Lernmittel wie zum Beispiel das Montessori-Material oder die Übungen des täglichen Lebens.

„Spielplatz“ ist im wahrsten Sinne des Wortes Bildungsraum.
Unsere pädagogische Methode ist die der Stärkung und Begleitung der individuellen Bildungsprozesse, um den Kindern zur richtigen Zeit das Richtige anzubieten. Jedes Kind soll die Kompetenzen erreichen, die seiner Entwicklung entsprechen.

Das Kind konstruiert sich selbst und seine Sicht der Welt.
Dies geschieht in allen Bildungsbereichen (Sprache, Bewegung, Spielen und Gestalten, Medien, Natur und kulturelle Umwelt, mathematisch Förderung und musikalische Früherziehung) sowohl im Alltag als auch bei Projekten, die wir mit den Kindern durchführen.

Aus regelmäßig geführten Beobachtungen erfolgen schriftliche Dokumentationen, die den Entwicklungs-und Bildungsprozess des Kindes deutlich machen. Diese Berichte dienen als Grundlage für Entwicklungsgespräche, die wir mit den Eltern führen.
Ein gegenseitiger Austausch ist wichtig für eine offene und vertrauensvolle Atmosphäre. Zum Ende der Kindergartenzeit erstellen wir eine Bildungsdokumentation, die an die Eltern übergeben wird.

 

Städt. inklusives Familienzentrum

Josef-Thory-Straße 32

41352 Korschenbroich

 

Kontakt

Telefon:       02161-670772

E- Mail:        kita-josef-thory-strasse@korschenbroich.de

 

Einrichtungsleiterin:

Barbara Antony-Wildschütz

 

 Öffnungszeiten 

 

07:15 Uhr bis 16:30 Uhr

© 2020 Städt. inklusives Familienzentrum Josef-Thory-Straße, Kleinenbroich